Die erste Arbeit ist getan. Die ersten Schritte im Prozess sind gemacht. Der Rohbericht liegt vor. Am 5.7.2017 wurde die Pilotgemeinde Mäder auditiert.

Am 5.7.2017 fand das Audit Gemeinwohlökonomie für Gemeinden in Nenzing statt. Nenzing ist einer der beiden Pilotgemeinden, die sich auf das Experiment Gemeinwohlbilanz für Gemeinden eingelassen hat. Zu Beginn des Prozesses im November 2016 verglich Bgm. Kasseroler den Fokus den Prozess der Gemeinwohlökonomie mit einem Regenbogen, der alles umspannen soll. Er wünschte allen Glück auf der Reise der Gemeinwohlökonomie, die uns alle – so wir es zulassen werden – verändern wird.

Im Zuge des Audit-Tages wurde mit dem Auditor die für ihn offenen Punkte besprochen. Die Diskussionen waren durchwegs spannend und vertiefte den Blick der Gemeinden auf ihre Möglichkeiten und Tätigkeiten.

Mit der Radtour durch den Ort am Nachmittag konnte sich der Auditor einen Eindruck des Ortes machen.

Bis Ende Juli werden die Berichte fertiggestellt sein. Dann geht es ans Umsetzen. 

Besten Dank der Gemeinde Nenzing, dass sie sich auf dieses Experiment eingelassen hat.

v.l.n.r. Bernhard Oberrauch, Ulrike Amann, Laura Scherer, Dunja Thaler, Martin Assmann, Bgm. Florian Kasseroler, Hannes Kager, Gebhard Moser

Revisions

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar